Berufsorientierung für die 9. Klassen

Fest verankert im Lehrplan der 9. Klassen ist die berufliche Orientierung. Bereits im März öffnen sich bei vielen größeren Unternehmen der Region die ersten Bewerbungsfenster, so dass sich die Schülerinnen der 9. Klassen mit ihren Halbjahreszeugnissen bewerben können.

Um die Schülerinnen bei der Suche für eine geeignete Ausbildungsstelle zu unterstützen, stehen folgende verpflichtende Veranstaltungen zur Verfügung:

  • Projektwoche „Berufliche Orientierung“ 
  • Betriebliches Praktikum als Schulveranstaltung 
  • Besuch des Berufsinformationszentrums der Bundesagentur für Arbeit im Klassenverband
  • Besuch der Infoveranstaltung „Job in Sicht“, veranstaltet durch die Volks –und Raiffeisenbank in der Hammerhalle/Citydome
  • Berufsinformationsabend an der Mädchenrealschule mit örtlichen Unternehmen und weiterführenden Bildungsangeboten 
  • AOK – Bewerbungstraining

Des Weiteren werden verteilt über die gesamte restliche Schulzeit persönliche Gespräche von der Bundesagentur für Arbeit durch Herrn Reisaus angeboten.

Weitere Praktika sind empfehlenswert, aber auf die unterrichtsfreie Zeit zu legen.

Bei Fragen zum Thema berufliche Orientierung stehen in diesem Schuljahr Herr Brunner und Herr Spanier zur Verfügung.